Greengold für Garten, Obstbau und Weinbau

Greengold stärkt Pflanzen, Sträucher und Bäume

Greengold-Weinbau
Riesling Weinberge Anfang Oktober 2000

Bild links: konventionelle Behandlung,           Bild mitte u. rechts: im 3. Jahr der Greengoldbehandlung

Mineraldüngung, Verwendung von                   ökologischer Anbau, jetzt mittlerweile schon im 9. Jahr

Fungiziden, Pestiziden und Herbiziden          ohne mineralische und organische Bodendüngung

 

Greengold

  • regeneriertund aktiviert den belasteten Wurzelbereich
  • stärktdie Symbiose zwischen Boden und Pflanzen (Mykorrhizza)
  • fördertden Säftefluß und verbessert den gesamten pflanzlichen Stoffwechsel
  • erhöhtdie Widerstandskraft der Pflanzen gegen Krankheiten und Schädlinge
  • steigertQualität und Quantität der Erträge
  • verbessertGeschmack, Frische und Lagerfähigkeit von Pflanzen und Früchten
  • bildeteinen höheren Gehalt an Inhaltsstoffen und schafft so höhere Nährwerte
  • wirktpositiv auf die gesamte Nahrungskette somit auch auf die menschlichen Gesundheit
Greengold-Riesling
Riesling Trauben 2003, ideales Säure-Zucker Verhältnis, beste Aromawerte, Weingut W. Konz, Konz bei Trier

 

Der Zuwachs an biologisch orientiertem Land- und Gartenbau und ein wachsendes Bewußtsein für

Ernährung, Gesundheit und Umwelt verlangen immer mehr nach Produkten, mit denen man vor

allem Nutzpflanzen wie Obst, Gemüse und Getreide aus dem Kreislauf chemikalischer Behandlung

und Belastungen heraushalten und wieder herausführen kann.

Greengold-Obstbau
Heidelbeeren, Demeterhof Eitzinger, Chiemgau          Greengold Pfirsiche, Gustl Rammel, Bad Aibling

 

Weltweit protestieren Verbraucher immer lauter gegen Ernährungsdefizite und Gesundheitsschäden,

die herkömmlich behandeltes Obst, Gemüse und Getreide bei ihnen und ihren Kindern hervorrufen.

Mit Greengold ist es möglich geworden, kostengünstig gehaltvolle und weniger belastete

Lebensmittel zu erzeugen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Greengold-Salatbau
Bio Anbau von Salat mit Greengold im Sommer 2003 ohne Bewässerung, Ökohof Feldinger, Wals

Greengold für Gartenbau, Obstbau, Weinbau, Land- und Forstwirtschaft

 

Greengold wird auf feuchten Boden in der Regel zu Beginn einer Saison gespritzt oder bei kleineren

Flächen gegossen. Nach 14 Tagen etwa erfolgt zur Stabilisierung eine zweite Behandlung. Man sollte

dann alle 4 bis 6 Wochen bis in den Herbst behandeln, falls die Bedingungen günstig sind. Für 1 ha

braucht man 1 Liter Greengold, das in 300 bis 500 Liter Wasser eingerührt und nach einer

Einwirkzeit von 8 h ausgebracht wird. In eine 10 L Gießkanne 20 ml Greengold einrühren. Auch die

Pflanzen können und sollen mitgespritzt bzw. übergossen werden.

Greengold-Landwirtschaft
Biologischer Mais Anbau mit Greenold                              Biologischer Buchweizen mit Greengold

Biohof Umbach, Hof Stöckig, Pfedelbach                         Ökohof Feldinger, Wals bei Salzburg / Österreich

Unten:

Tomaten Anbau mit Greengold im Gewächshaus des Ökohofs Feldinger in Wals bei

Salzburg. Die Ernteerträge konnten durch die Anwendung von Greengold im ersten Jahr bereits um

50 % gesteigert werden. Neben Greengold wurden noch Effektive Mikroorganismen und Steinmehl

eingesetzt. Der Boden war mit Heu abgedeckt. Wurden in den vergangenen Jahren in diesem

Gewächshaus 5 bis 7 Tonnen Tomaten geerntet, konnte in 5 Jahren die Ertragsmenge jeweils auf bis

zu 12 Tonnen gesteigert werden. Auf dem Markt in Salzburg freuten sich die Kunden u.a. über

wohlschmeckende und nahrhafte Tomaten.

Greengold-Gemueseanbau
Greengold-Gemueseanbau